Direkt zum Inhalt

Newsletter Serie mit 22 Ratschlägen zum Thema Online Marketing und Inbound Marketing.
Anmelden

 

5 Webtrends im NETNODE-Check

Auf unterschiedlichen Blogs wurden die Trends für Webseiten fürs 2019 angesagt. Wir nehmen 5 Trends auf und geben an, ob es sich lohnt auf diese Trends aufzuspringen oder nicht.
 
Stage Image: 

Trend #1 – Infinite Scrolling

Apple demonstriert imposant, was mit Infinite Scrolling möglich ist und stellt die aktuellen Produkte entsprechend dar. Durch die vielen Effekte wird der Entdeckerinstinkt angeregt und der User wird animiert, sich möglichst viele Informationen anzusehen.

Infinite Scrolling von Apple: https://www.apple.com/chde/iphone-xs/

NETNODE-Check – In Ausnahmefällen überzeugend

Infinite Scrolling wird es nicht über den Trend hinausbringen. Da sich Infinite Scrolling nicht für eine grosse Zahl an Inhalten eignet, wird die Darstellungsart sein Nischendasein behalten und so für einen Farbtupfer im WorldWideWeb sorgen. Überlegen Sie sich also zweimal, ob Infinite Scrolling für Ihren Anwendungszweck geeignet ist. Entscheiden Sie sich dafür, lohnt es sich genügend Ressourcen für ein einzigartiges Nutzererlebnis bereit zu stellen

Trend #2 – Progressiv Web App (PWA)

2007 stellte Steve Jobs das erste iPhone vor. Ein wichtiger Bestandteil war, dass mit dem iPhone Webseiten direkt auf dem Handy betrachtet werden können. Apps gab es auf dem ersten iPhone noch nicht. Apple sah vor, dass Anwendungen direkt im Browser auf dem Handy ausgeführt werden. Da die Webtechnologie noch nicht ausgereift war, das Bedürfnis nach Applikationen aber gross war, entstand der Appstore. Über 10 Jahre später sind die Grundlagen seitens der Browser & Technologien soweit, dass Jobs Vision, von Applikationen direkt im Browser, zum Greifen nah ist! Das Zauberwort heisst Progressiv Web Apps (PWA) und ermöglicht, eine Website um einige, den nativen Apps bisher vorenthaltene Funktionen, zu erweitern. Dazu gehören Offlineverfügbarkeit, Push-Notifications sowie der Zugriff auf verschiedene Sensoren des Smartphones. Im Unterschied zu einer nativen App besteht eine PWA im Wesentlichen aus dem Quellcode einer Webseite und einer entsprechenden Konfiguration. Das heisst, es muss nicht sowohl für iOS und Android je ein individueller Code programmiert werden. Das Ergebnis: Die Kosten für eine PWA sind im Vergleich zu einer nativen App verschwindend klein. Aktuell einziger Wehrmutstropfen: iOS erlaubt es noch nicht Push-Notifcations über PWA’s zu versenden. Aktuell sind die PWAs noch kaum bekannt. Erste Firmen setzen aber bereits auf die Technologie. So zum Beispiel das Newsportal nau.ch

 

Auf https://pwa.bar/ finden Sie eine Übersicht über bestehende PWA's.

NETNODE-Check – Auf dem Weg zum TopTrend 2019!

Ob Progressiv Web Apps es über den Trend hinausschaffen, hängt in erster Line davon ab, ob Apple bei iOS Push-Notifications erlauben wird. Aber auch ohne Push auf iOS ist die Technologie für gewisse Anwendungen schon ein grosser Gewinn. Denn dank der einfachen und somit kostengünstigeren Entwicklung, kann nun auch mit kleinem Mehraufwand, neben einer Website auch eine eigene App angeboten werden.

Trend #3 – ein Portal

Aktuell haben wir verschiedene Kunden, die ein Intranet oder ein Portal von uns entwickeln lassen. Aber auch wir haben mit unserem my.netnode.ch ein Kundenportal, um alle Informationen an einem Ort zu bündeln und eine direkte Kommunikation zu ermöglichen. Weiter zeigt die Drupaldistribution Opensocial (wir berichteten auf drupal-blog.ch darüber), dass das Vernetzen von Kunden oder Mitgliedern nach wie vor ein Trend ist.

NETNODE-Check – Bestanden

Wir sind der Meinung, dass die Zeit für eine individuelle Lösung mit echtem Mehrwert reif ist. Dadurch, dass die User privat schon viel auf Cloudlösungen und Onlinedienste zurückgreifen, ist auch die Akzeptanz und somit der Erfolg für entsprechende Firmenlösungen gewährleistet. Gleichzeitig ermöglichen die heutigen Technologien alle erdenklichen Funktionen und es können so, gezielt die Bedürfnisse abgedeckt werden. Rücken Sie also etwas näher an Ihre Kunden indem Sie die Zusammenarbeit in einem Portal bündeln. Sowohl bei der Konzeption als auch der Umsetzung unterstützen wir Sie gerne mit unserem Know-How. Übrigens: Ein Portal lässt sich auch zu einer Progressiv Web App erweitern.

Trend #4 – Virtual Reality

Dank den ausgezeichneten Kameras der Smartphones und zusätzlicher Sensoren, lässt sich die Wirklichkeit mit der virtuellen Welt verschmelzen. Ein spannendes Anwendungsbeispiel bietet IKEA. Der Einrichtungsriese bietet in der App die Möglichkeit die Möbel im Raum zu platzieren:

Die Vorstellung wie ein Objekt in der Realität dann aussehen kann, wird so um einiges vereinfacht. Virtual Reality wird teilweise als die nächste Evolutionsstufe nach Foto und Video gehandelt.

NETNODE-Check – Abwarten und Tee trinken

Aktuell ist das Bereitstellen von entsprechenden Inhalten noch sehr aufwändig. Aus unserer Sicht muss man auf den Virtual Reality Zug noch nicht aufspringen und kann vorerst einmal zuwarten und beobachten, wie sich das Ganze weiterentwickelt.

Trend #5 – Performance

Je schneller desto besser. Dieser Grundsatz gilt bei Webseiten zumindest auf die Ladezeit bezogen. Inhalte müssen unmittelbar und ortsunabhängig angezeigt werden. Zu oft geht dieser Punkt vergessen, da Webseiten all zu oft in optimalen Umgebungen mit Breitbandinternet und schnellen Geräten getestet werden. Im Alltag soll eine Webseite aber auch möglichst schnell angezeigt werden, wenn eine vielleicht nicht so gute 3G-Verbindung besteht und das Smartphone ein paar Jahre auf dem Buckel hat. Daher ist die Performance wieder verstärkt ein Thema bei der Webentwicklung.

NETNODE-Check - Der Underdog

Ob man hier noch von einem Trend sprechen kann ist unklar. Fakt ist aber, dass diesem Thema bewusst ein Augenmerk gewidmet werden muss. So zeigen verschiedene Beispiele, dass der Erfolg einer Webseite entscheidend von ihrer Performance abhängig ist. Denn jede Sekunde, welche mit mehr Wartezeit verschwendet wird, ist eine Sekunde weniger, welche Ihr potentieller Kunde Zeit hat, um Ihr Produkt zu kaufen oder in Interaktion mit Ihnen zu treten. So berichtet zum Beispiel Cloudflare dass die Conversion-Rate sich durch Halbierung der Ladezeit verdreifachen lässt! Diese Optimierung lohnt sich.

Fazit

Unter dem Strich gibt es einige spannende Trends fürs 2019! Gerade im Bereich Kundenportale sowie Progressive Web Apps sehen wir ein grosses Potential und einen echten Mehrwert.

Bei Fragen zu Trends sowie bei der konkreten Umsetzung von Ihren Projekten stehen wir gerne zur Verfügung!

Das könnte Sie auch interessieren

Haben Sie eine Frage? Gerne beraten wir Sie bei in einem kostenlosen Beratungsgespräch in Ihren Büroräumlichkeiten.

041 450 10 60
info@netnode.ch

Kostenlose Beratung anfordern

Haben Sie eine Frage? Gerne beraten wir Sie bei in einem kostenlosen Beratungsgespräch in Ihren Büroräumlichkeiten.

041 450 10 60
info@netnode.ch

Kostenlose Beratung anfordern