Direkt zum Inhalt

Newsletter Serie mit 22 Ratschlägen zum Thema Online Marketing und Inbound Marketing.
Anmelden

Drupal 8.3 ist verfügbar

BigPipe, Workflow, Layout API und mehr. Was die neue Version von Drupal mitbringt.

Seit dem 5. April 2017 ist die neuste Version 8.3 von Drupal verfügbar. In diesem Beitrag möchte ich die wichtigsten Neuerungen erklären.

Texteditor

Eine kleine, aber für Endnutzer sehr hilfreiche Verbesserung. Der Texteditor hat einen auf Drupal optimierte Darstellung. Zudem wird das Eingabefenster des Editors automatisch grösser, wenn der Text länger wird (AutoGrow Funktion).

Admin-Statusreport verbessert

Auch das eine kleine, aber hilfreiche Verbesserung. Die Statusreport Seite wird nun visuell attraktiver und klarer strukturiert dargestellt.

Verbesserte REST-Schnittstellen

Drupal 8.3 bringt eine bessere Unterstützung für Standard-REST-APIs.

BigPipe

BitPipe ist eine "High Performance" Technologie welche ursprünglich von Facebook entwickelt wurde (mehr zu BigPipe). Mit der 8.3-er Version wird nun BigPipe als Standardfunktion unterstützt. Dadurch lässt sich dynamische Seiten bis zu 10 mal schneller laden. Ein ausführlicher Blogbeitrag über BigPipe hat Dries Buytaert (Drupal Projekt Lead) geschrieben. Die offizielle Dokumentation von PigPipe in Drupal ist hier zu finden.

Neue experimentelle Module

Settings Tray - dieser Prototyp zeigt, wie künftig die Administration in Drupal funktionieren könnte. Der sogenannte "Outside-In" Ansatz vereinfacht und verschnellert das konfigurieren von Menueinträgen, Blocks, Inhalten ohne die eigentliche Ansicht der Seite zu verlassen. Dries hat über Outside-In bereits gebloggt.

Workflows - mit dem Workflows Modul in Zusammenarbeit mit Content Moderation lassen sich individuelle Arbeitsabläufe konfigurieren. Typischerweise wird das für einen Redaktionsworkflow genutzt. Workflows ist eine Abstraktion von States und Transitions. Damit lassen sich sehr umfangreiche, individuelle Workflows erstellen.

Layout Discovery - dieses Modul ist die neue Grundlage für Layouts in Drupal. Bisher haben Module wie Display Suite und Panels eigene Layoutkonzepte genutzt. Layout Discovery vereinheitlicht das Layout Management.

Field Layout - analog zu Display Suite ermöglicht Field Layout das Platzieren von Feldern innerhalb von Layouts.

DateTime Range - eigentlich eine überfällige Funktion. Jetzt aber im Core verfügbar. Date Ranges - bisher musste man zwei Date-Felder einsetzen.

Place Block - damit kann ein Drupal Nutzer Blöcke auf der Seite platzieren ohne in das Administratoren Backend zu gehen.

 

Third-Party Library Updates

Twig 1.25, jQuery 2.2.4, CKEditor 4.6.2 sowie Symfony components ~2.8.18.

Drupal 8.4 Release Datum

4. Oktober 2017 (mehr dazu)

 

Das könnte Sie auch interessieren

Mit diesem E-Book erhalten Sie einen Überblick über die grössten CMS Systeme und welches das Beste ist.

CMS Vergleich - E-Book jetzt herunterladen