Direkt zum Inhalt

Newsletter Serie mit 22 Ratschlägen zum Thema Online Marketing und Inbound Marketing.
Anmelden

 

Garantierte Conversion Verschlechterung – 11 bitterernste Tipps

Normalerweise schreiben wir Beiträge, welche aufzeigen, wie man Kunden über digitale Kanäle gewinnen kann. Für einmal drehen wir den Spiess um, und bauen eine Digital Strategie, mit welcher Sie ganz bestimmt keine Kunden gewinnen.

 
Stage Image: 

Wenn Sie auf digitalen Kanälen keine Kunden gewinnen wollen, müssten Sie folgendes tun:

1. Tipp: Setzen Sie auf Print und nicht auf Online

Lassen Sie 1000 Broschüren drucken und legen Sie diese im Office aus. Sie werden sehen, dass auch nach 5 Jahren noch über 950 Broschüren da liegen. Damit setzen Sie über 95% der Druckkosten in den Sand, mit dem Vorteil, dass kaum ein Kunde eine Broschüre jemals lesen wird.

2. Tipp: Schalten Sie die Webseite ab

Mit einer Webseite könnten Sie gefunden und kontaktiert werden. Am besten schalten Sie Ihre Webseite gleich ab. So garantieren Sie, dass potentielle Neukunden weder Produkte, Dienstleistungen noch Know-How zu Ihren Angeboten finden.

3. Tipp: Nicht auffindbare oder fehlende Kontaktmöglichkeit

Falls Sie jedoch trotzdem noch eine Webseite haben, lassen Sie eine Kontaktseite weg. Wenn Besucher die Telefonnummer, E-Mail oder Adresse schnell finden kann, steigt die Möglichkeit einer Kontaktaufnahme massiv. Eine Verlinkung in der Fusszeile oder in der Hauptnavigation auf ein Anfrageformular lassen Sie bitte auch weg.

4. Tipp: Verwirrende Navigation

Eine tolle Strategie, um neue Kunden aus dem Konzept zu bringen, ist eine verwirrende Navigation. Am besten erstellen Sie möglichst viele Navigationspunkte, idealerweise über 10 Punkte, und setzen bei jedem dieser Punkte weitere 10 Punkte darunter. Frei nach dem Motto: Mehr ist mehr! Am besten nutzen Sie Wörter in der Navigation, die ein falsches Versprechen suggerieren. Idealerweise hat der Inhalt mit dem Navigationspunkt keinen Zusammenhang.

5. Tipp: Reden Sie um den Brei

Webseitenbesucher, die tatsächlich lesen, können Sie mit langen und ausschweifenden Texten vergraulen. Am besten kommen Sie nie zum Punkt und reden so lange um den Brei, bis der Besucher aufgibt und die Seite verlässt.
Bonus: Besonders gut eigenen sich Texte, die keine Gliederung haben. Also verzichten Sie auf Zwischentitel, Absätze und Aufzählungspunkte. Das würde den Besuchern ermöglichen, die Seite zu scannen, was wir ja nicht wollen.

6. Tipp: Verlangsamen Sie die Ladezeit der Startseite auf über 10 Sekunden

Eine effektive Strategie ist, die Webseiten Ladezeit auf über 10 Sekunden anzuheben. Lange Ladezeiten führen dazu, dass Besucher ungeduldig werden und die Seite wieder verlassen. Glücklicherweise hat der Konkurrent eine schnellere Webseite und die potentiellen Kunden landen bei ihm.

7. Tipp: Setzen Sie bei neuen Blogposts ein altes Datum

Alter Content zeigt, dass die Webseite vernachlässigt wird und weder relevant noch interessant ist. Perfekt, um neue Besucher abzuschrecken.

8. Tipp: Blockieren Sie den Suchroboter von Google

Google besucht regelmässig die eigene Webseite, um die Inhalte in den Suchindex aufzunehmen. Da Google von über 95% der Internetnutzer benutzt wird, müssen Sie verhindern, dass die Inhalte im Suchindex landen. Dadurch würden Sie unnötig viel Traffic verursachen, was sogar zu einer Kontaktaufnahme führen könnte. Darum: Konfigurieren Sie die robots.txt Datei so, dass Google komplett blockiert wird. Ausserdem löschen Sie die sitemap.xml Datei, damit Google nicht weiss, welche Seiten existieren.

9. Tipp: Google My Business wird komplett überbewertet

Wenn Sie noch kein Google My Business Eintrag haben, haben Sie eine perfekte Ausgangslage. Öffnungszeiten und Telefonnummer interessiert den Kunde nicht und wenn, dann soll er diese auf der Webseite suchen, oder zur Konkurrenz gehen. Wenn Sie schon ein Google My Business Eintrag haben, aktualisieren Sie geänderte Öffnungszeiten oder Telefonnummern nicht - damit stellen Sie sicher, dass die Kontaktaufnahme nicht klappt.

10. Tipp: Responsive Webdesign auslassen

Sie wissen zwar, dass heute mehr Leute auf Smartphones nach Produkten und Dienstleistungen suchen als auf Desktop Computern. Falls Ihre Webseite nicht für mobile Endgeräte optimiert ist, lassen Sie diese so stehen. Damit ist die Nutzbarkeit und Lesbarkeit Ihrer Inhalte besonders schlecht - gut für eine schlechte Conversion.

11. Tipp: https weglassen

Webseiten ohne https (sichere HTTP Verbindung) werden im Browser als "nicht vertrauenswürdig" angezeigt. Besonders effektiv, um das Vertrauen von neuen Kunden zu verlieren.

Hat's Klick gemacht?

Bei aller Ironie: Leider sehen wir in der Praxis Webseiten, welche die oben aufgelisteten Tipps exakt verfolgen. Am besten machen Sie das Gedankenspiel selbst mit Ihrer eigenen Webseite.

Beantworten Sie selbständig Fragen zu Ihrer Webseite bezüglich Navigation, Funktionalität und mehr.

Checkliste jetzt herunterladen