Direkt zum Inhalt

Newsletter Serie mit 22 Ratschlägen zum Thema Online Marketing und Inbound Marketing.
Anmelden

 

Responsive Webseite oder iPhone App

Die Antwort hängt von ihren Business Zielen ab.
 
Stage Image: 

Unsere Kunden stellen uns immer wieder die Frage: "Brauchen wir eine responsive Webseite oder eine App?". Die Antwort darauf ist nicht einfach. Beide beide Optionen haben Vor- und Nachteile.

Mobile Trend

Unbestritten ist der globale Trend Richtung "mobile". Wie ist die mobile Nutzung in der Schweiz? Gemäss dem Bericht der Werbewoche (24.09.2013), brauchen 74% der Schweizer das mobile Internet. Genauer:

"Das mobile Internet ist mittlerweile fest in den Alltag der Schweizer integriert: 76 Prozent der Smartphone-Besitzer nutzen das Internet täglich, bei den Tablet-Besitzern sind es 69 Prozent – jeweils ein Drittel verbringt mehr als 1 Stunde täglich mobil im Netz. Bereits 42 Prozent der Digital Natives sind laut eigener Aussage häufiger mit ihrem Smartphone online als mit einem Computer. Dies widerspiegelt sich auch in der Wichtigkeit der Medien. Für die jüngste Generation sind 4 der Top 5 ausschliesslich digitale Medienkanäle."

Kurz: Ohne mobilen Auftritt verliert man Kunden. Ob mit einer responsiven Webseiter oder einer App hängt schlussendlich von den Business Zielen ab.

Wir empfehlen Beides

Falls Sie es sich leisten können, empfehlen wir Beides. Mit einer iPhone App erreichen Sie die aktivsten und loyalsten Kunden. Ihre responsive Webseite bedient bestehende Kunden und sowie Neukunden die ihre Webseite zum ersten Mal besuchen.

Unser Kunde "zb Zentralbahn" hat eine Desktop Webseite, eine mobile Webseite sowie Apps für Android und iOS. Durch diese Infrastruktur werden praktisch alle Kunden abgedeckt.

Eine responsive Webseite ist keine eierlegende Wollmilchsau

Folgende Gründe zeigen die Vorteile von Responsive Webdesign gegenüber von native Apps:

  • Responsive Webdesign ist auf jedenfall günstiger als eine native App.
  • Die Initialkosten für die Umsetzung von Responsive Webdesign ist höher als bei einer normalen Desktop Webseite.
  • Eine responsive Webseite ist Suchmaschinenfreundlich d.h. sie werden von Google und Co. gefunden und indexiert. Bei Apps ist das nicht möglich.
  • Weiter ist eine responsive Webseite ohne Einschränkung veröffentlichbar. Apps haben Guidelines die eingehalten werden müssen. Apple überprüft sogar jede neue App Veröffentlichung was bis zu 5 Arbeitstagen dauern kann.
  • Responsive Webseiten sind plattformunabhängig, d.h. sie können auf dem iPhone, iPad, Android Geräten, Blackberry sowie Windows Mobile ohne Probleme im Browser dargestellt werden. iPhone Apps funktionieren nur auf dem iPhone - nicht auf Android Geräten.

Folgende Gründe zeigen die Vorteile von iPhone Apps gegenüber Responsive Webdesign:

  • iPhone Apps sind schneller.
  • iPhone Apps ermöglichen die Nutzung von iPhone Funktionen wie Zugriff auf Kamera, GPS, Kalender, Adressbuch, Audio usw.
  • iPhone Apps ermöglichen die Offline Nutzung - z.B. wenn kurzfristig kein Netz vorhanden ist oder z.B. für grössere Dateien (>1GB) die nicht schnell via mobile Verbindung geladen werden können.
  • iPhone Apps werden über den iTunes App Store heruntergeladen. iPhone Apps werden automatisch aktualisiert.
  • IPhone Apps sollten einen Mehrwert gegenüber dem traditionellen Webangebot anbieten

Fazit

Eine mobile App bietet Nutzern einzigartige Funktionalität und Speed welche mit einer responsive Webseite nicht erreicht werden kann. Responsive Webdesign ist die perfekte Lösung falls Sie ein beschränktes Budget sowie bisher noch keine mobiles Angebot anbieten.

Nochmals, ob Responsive Webdesign oder iPhone App die richtige Lösung ist, hängt von ihren Businesszielen ab.

Das könnte Sie auch interessieren

Das E-Book erklärt wie netnode bei digitalen Projekten (Webseite, Online Marketing Konzept) vorgeht.

So entwickeln wir Webprojekte

Das E-Book erklärt wie netnode bei digitalen Projekten (Webseite, Online Marketing Konzept) vorgeht.

So entwickeln wir Webprojekte