Direkt zum Inhalt

Newsletter Serie mit 22 Ratschlägen zum Thema Online Marketing und Inbound Marketing.
Anmelden

 

Wie kann ich an Drupal mitarbeiten?

Drupal ist insbesondere für seine grosse und aktive Community bekannt. Über 100'000 Benutzer arbeiten am beliebten CMS mit und verbessern und erweitern es ständig. Sie machen Drupal zu dem was es heute ist: Eines der am meisten verwendeten Content Management Systemen der Welt.
 
Stage Image: 

Wieso soll ich überhaupt an Drupal mitarbeiten?

Die Mitarbeit an Drupal lohnt sich in vielerlei Hinsicht. Es bedeutet nicht nur weniger Arbeit für alle anderen, sondern man verbessert dabei auch die eigenen Kompetenzen und Fähigkeiten. Zudem fühlt es sich einfach gut an, der Drupal-Community etwas zurückzugeben. Man hat ja schliesslich bei seinen eigenen Projekten davon profitiert.

Das tönt gut. Aber wie kann ich nun an Drupal mitarbeiten?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, an Drupal mitzuarbeiten. Oftmals sind dazu nicht einmal Programmierkenntnisse nötig. Was es aber zumindest braucht, sind ein Benutzer-Account auf drupal.org und etwas Englisch-Kenntnisse.

1. Drupal übersetzen

Dies ist der wohl einfachste Weg, Drupal zu verbessern. Es gibt immer wieder neue Module und Funktionalitäten, die in diverse Sprachen übersetzt werden müssen. Benötigt wird dafür kein besonderes technisches Know-How.

2. Dokumentation verbessern

Eine gute Dokumentation hilft, die Eigenschaften und Funktionen von Drupal zu verstehen. Es gibt Dokumentationen von einzelnen Modulen oder von Drupal Core, die vereinfacht und ergänzt werden können. Jeder kann an den Dokumentationen mithelfen, egal ob Anfänger oder Drupal-Profi.

3. Bugs fixen

Dazu braucht es etwas fundiertere Programmierkenntnisse. Wenn jemand einen Bug im Code entdeckt, wird dieser in der sogenannten "Issue queue" des entsprechenden Moduls gepostet. Diese Bugs gilt es dann abzuarbeiten. Sprich: Prüfen, fixen, patchen, testen. Übrigens wird in dieser "Issue queue" auch über neue Features diskutiert.

4. Module beisteuern

Natürlich können auch ganze Module für Drupal entwickelt und eingereicht werden. Dies ist allerdings mit etwas mehr Aufwand verbunden. Zudem existieren bereits sehr viele Module, die zahlreiche Funktionalitäten abdecken. Darum bietet es sich an, bei einem bereits existierenden Modul mitzuhelfen und allenfalls eine Funktionalität zu erweitern.

Fazit

Die Möglichkeiten an Drupal mitzuarbeiten sind vielfältig. Egal ob Drupal-Einsteiger oder PHP-Expertin, jede Person kann Drupal ein Stück besser machen. Die Arbeit für die Community ist wichtig, denn nur so kann Drupal auch in Zukunft als eines der besten CMS bestehen.

Wer gerne mehr über die Mitarbeit an Drupal erfahren möchte, findet hier eine ausführlich Anleitung.

Für mehr Informationen zu Drupal bieten wir Ihnen gerne eine kostenlose Demo an.

Drupal 8 Demo

Lernen Sie mehr über den Umgang mit Drupal.

Jetzt eine kostenlose Demo vereinbaren

 

Das könnte Sie auch interessieren

10 Gründe warum Drupal die richtige Technologie für Ihr nächstes Webprojekt ist.

Jetzt kostenloses E-Book herunterladen

10 Gründe warum Drupal die richtige Technologie für Ihr nächstes Webprojekt ist.

Jetzt kostenloses E-Book herunterladen