Miniaturbild
Referenzen.

Wahlbarometer.

elections.ch bringt Wirtschaft in Schwung

In der Befragung von economiesuisse hinblickend auf die Wahlen im Herbst haben sie bei 35 Fragen die Wahl. Wieso wir für elections.ch eine Decoupled-Drupal-Installation gewählt haben, beschreiben wir auf den folgenden Zeilen.

Kunde

economiesuisse

Der Kunde

Als grösste Dachorganisation der schweizer Wirtschaft zählt economiesuisse über 100'000 Mitglieder. Entsprechend setzt sich economiesuisse für eine wirtschaftsliberale Politik ein und führt verschiedene Kampagnen durch. Die Umfrage elections.ch dient als Orientierungshilfe für Kandidierende der eidgenössischen Wahlen 2019 sowie für wirtschaftspolitisch interessierte Bürgerinnen und Bürger.

Die Herausforderung

Zu Beginn des Projektes elections.ch bestand eine grobe Idee der Umfrage. Zusammen mit unserem Projektkompass konnte diese Idee verfeinert werden und es kristallisierten sich verschieden Anforderungen heraus:

  • umfangreiche und personalisierte Auswertung für jeden Benutzer
  • Verhindern der Umfragemanipulation
  • Mehrsprachigkeit

Die grösste Herausforderung von elections.ch war die komplizierte Berechnung der Ergebnisse in elf unterschiedlichen Dimensionen. Die Antworten auf mehrere Dutzend Fragen aus verschiedenen Politikfeldern mussten in ein vollkommen anderes Koordinatensystem transformiert werden. Dabei beeinflussten die Antworten teilweise mehrere Dimensionen des neuen Referenzrahmens. Hier bei der Umsetzung die Übersicht zu behalten, ist nicht trivial.

Michael Wiesner, Leiter Kommunikation economiesuisse

Die Lösung

Die Inhalte der Umfrage werden als JSON-Dokument eingelesen. Daraus wird Mittels der Technologie Vue.js das gesamte Frontend generiert. Diese Technologie ermöglicht fliessende Übergänge und eine sehr schnelle Interaktion mit dem Benutzer. Die gesamt Umfrage ist zudem dreisprachig. An dieser Stelle ist hervorzuheben, dass das Design ebenfalls aus dem Hause NETNODE stammt!

Die Antworten werden zwischengespeichert und verschiedenen WEF-Säulen zugeordnet. Durch den euklidischen Abstand wird anschliessend die Score pro Säule berechnet und mit Hilfe von einem Diagramm visualisiert. Zudem wird dem Benutzer aufgrund seiner Antworten eine personalisierte textliche Auswertung geliefert. Diese kann als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Die Entwickler denken mit, fordern bestehende Ideen auf konstruktive Weise heraus und bringen eigene Vorschläge ein. Zudem ist die Zusammenarbeit stets professionell, lösungsorientiert, unkompliziert und angenehm.

Michael Wiesner, Leiter Kommunikation economiesuisse

 

Seitens Datenschutz wird dem Benutzer ein Opt-in-Verfahren für die Cookies angeboten. Dabei werden nur für den Betrieb zwingende Cookies und erst durch die Bestätigung vom User diejenige fürs Tracking abgesetzt.

Um einem Missbrauch der Umfrage vorzubeugen, wird eine Double-Opt-in-Verfahren verwendet. Erst durch Bestätigung der Emailadresse kann die Umfrage ausgefüllt werden.

Miniaturbild

Das Ergebnis

Resultierend ist eine umfangreiche und ansprechende Umfrageapplikation entstanden. Der Benutzer nimmt in erster Linie die sehr schnelle Oberfläche von elections.ch war. Dieser Pluspunkt widerspiegelt sich auch bei der unmittelbaren Berechnung der Resultate. Die Resultate werden im Drupal abgespeichert und können durch die Autoren der Umfrage verwaltet werden.

elections.ch zeichnet sich durch eine präzise und saubere Darstellung auf allen Endgeräten und in allen gängigen Browsern aus – und alles in drei Sprachen. Die Umsetzung der anspruchsvollen Vorgaben geschah speditiv und zeitnah.

Michael Wiesner, Leiter Kommunikation economiesuisse

 

Elections.ch ist keine Eintagesfliege, da der gesamt Aufbau auf eine Weiterverwendung für kommende Befragungen ausgelegt ist.

Zusammenfassung

Mit elections.ch hat economiesuisse eine leistungsstarke Umfrageapplikation erhalten, welche dank dem Einsatz modernster Technologien überzeugen kann. 

Wenden Sie sich an unseren
+41 41 450 10 66
+41 79 777 77 91