07.Nov.2019

Ist Ihre Organisation bereit für die digitale Transformation?

Die nackte Wahrheit ist: Digitale Technologien verändern Wertschöpfungsketten, Organisationsstrukturen, Betriebsprozesse und Geschäftsmodelle. Sind Sie bereit für diesen Wandel?
Lukas Fischer
VRP & Senior Digital Consultant
+41 41 450 10 66
+41 76 413 43 43
Project Wall Teaser

Der Ausdruck digitale Transformation ist in aller Munde. Das Wort taucht in Studien, in Manager Kursen, in Tweets und in den Medien seit ein paar Jahren fast täglich auf. Doch was heisst digitale Transformation konkret für Firmen?

Wir haben uns im Alltag so stark an die digitale Technik gewöhnt, dass wir gar nicht mehr ohne können. Praktisch alles organisieren wir heute über das Smartphone, von der Fotografie, der Navigation bis zum Dating.

Im Gegensatz haben Firmen Mühe, im Geschäftsalltag digitale Technik effizient zu nutzen und mit der digitalen Entwicklung Schritt zu halten. Häufig ist dabei nicht die Technik an sich das Problem, sondern die Menschen.

Die Implementation von digitalen Lösungen ist in der Regel einfach. Der Kauf einer neuen Lösung, sei es ein Cloud basiertes Collaboration-Tool oder ein digitales Marketing Planungstool, ist das eine. Die damit zusammenhängenden Änderungen der Zusammenarbeit, Prozesse, Kompetenzen und Reportingstrukturen sind grosse Herausforderungen für Mitarbeiter.

Viele Firmen erkennen, dass das Wachstumspotential in der Digitalisierung des eigenen Geschäftes liegt. Massnahmen für die Erneuerung der IT Infrastruktur sind geplant oder in Umsetzung. Die digitale Transformation ist quasi "organisiert" und auf Kurs.

Damit die digitale Transformation klappt, ist es wichtig die Menschen ins Boot zu holen.

Es geht (zu) schnell

Die Digitalisierung geht schnell voran. Das erste iPhone kam im Jahre 2007 auf den Markt. Innerhalb von wenigen Jahren haben sich über 80% der US Bürger ein Smartphone angeschafft. Im Vergleich zum Smartphone brauchte es fast 50 Jahre, bis 80% der US Bürger ein Telefon (Landline) bei sich zu Hause installiert haben. Das Smartphone ist nur die Spitze des Eisbergs, aber ein gutes Beispiel, um die Geschwindigkeit der Entwicklung aufzuzeigen.

Unternehmenskultur

Bei der digitalen Transformation geht es nicht wirklich um Technologie, sondern vielmehr darum, wie ein Unternehmen in der Lage ist, mit der ständigen Veränderung umzugehen. Es ist schwierig, ein digitalisiertes Unternehmen zu werden. Bei der digitalen Transformation geht es nicht darum, eine neue Webseite zu bauen, ein Social Intranet zu etablieren oder eine App anzubieten.

Die nackte Wahrheit ist: Digitale Technologien verändern Wertschöpfungsketten, Organisationsstrukturen, Betriebsprozesse und Geschäftsmodelle.

Wenn Ihr Unternehmen auch im nächsten Jahrzehnt noch Betstand haben soll, müssen Sie sich den folgenden Fragen stellen:

  1. Wie wird sich die digitale Transformation auf meine Branche und mein Unternehmen auswirken?
  2. Wie schnell wird es passieren?
  3. Welche sind die wesentlichen nächsten Schritte, um die Rolle meines Unternehmens in der digitalen Welt von morgen neu zu definieren?
  4. Ist meine Organisation bereit für die digitale Transformation?

Für die ersten 3 Fragen gibt es Berater, Agenturen und Analysten die Ihnen gerne helfen, die richtigen Antworten zu finden. Die Antwort auf die 4. Frage ist am schwierigsten zu beantworten, weil es den Status Quo komplett in Frage stellt. Wenn Sie ehrlich zu sich selbst sind. Auch in Ihrer Firma bräuchte es dringend eine Veränderung. Und trotzdem nimmt sich niemand dieser Herausforderung ernsthaft an. Damit die digitale Transformation gelingt, müssen Organisationen Mut haben. Mut um bestehende Strukturen zu zerschlagen, neu zu denken, neu zu handeln.

Neue Kompetenzen

Wie die Innovationen aus früheren industriellen Revolutionen, ermöglichen digitale Technologien Steigerung von Leistung und Effizienz, die vor wenigen Jahren undenkbar gewesen wären. Anstatt sich der digitalen Transformation zu widersetzen, müssen Menschen und Organisationen daher ihr Kompetenzspektrum erweitern und sich auf ständige Weiterentwicklung und Weiterbildung einstellen.

Angst

Viele Menschen befürchten, dass ihre Arbeitsplätze durch die Digitalisierung wegrationalisiert werden. Zudem befürchten viele, dass mit noch mehr Technologie im Arbeitsalltag der Mensch an Bedeutung verliert. Die Arbeitsumgebung wird als steril und automatisiert wahrgenommen.

Fakt ist, dass digitale Lösungen bereits heute die meisten Unternehmungen durchdringt. Es ist die Norm. Es gibt keinen Weg zurück. Unternehmen müssen Wege finden, diese Befürchtungen und Hindernisse zu überwinden, um in Zukunft erfolgreich zu sein.

Project Wall Teaser

Digitale Transformation angehen

Bei NETNODE sind wir der Meinung, dass die digitale Transformation für Firmen viele Chancen und Möglichkeiten bietet. Als Agentur begegnen wir tagtäglich den Herausforderungen der digitalen Transformation bei unseren Kunden. Neben technischen Aspekten bei der Erstellung einer Lösung, stellen wir in unseren Workshops immer auch das Team sowie die Art der Zusammenarbeit ins Zentrum. Wir zeigen auf, wie wir selbst als NETNODE die digitale Transformation meistern.

Die grosse Frage ist: Was müssen Firmen, bzw. die Menschen die eine Firma ausmachen, tun, um die digitale Transformation erfolgreich zu meistern?

Ein kurze und klare Antwort auf diese Frage gibt es nicht. Am Ende geht es darum die Menschen mitzunehmen, nicht jedem Trend hinterher zu laufen, auch einmal eine Pause einzulegen und Schritt für Schritt die Herausforderungen der Digitalisierung zu stellen.

Wenden Sie sich an unseren
+41 41 450 10 66
+41 76 413 43 43